Patientenschulung

Eine Patientenschulung kann Ihnen helfen, die Krankheit aktiv zu bewältigen.

Der Bechterew erfordert von den Betroffenen die aktive Mitwirkung bei der Krankheitsbewältigung. Eine Voraussetzung dafür ist ein solides Wissen über die Krankheit und ihre Behandlungsmöglichkeiten. Dieses Wissen können sich alle aneignen, die an einer Patientenschulung teilnehmen.

In unseren Schulungen werden die Einzelnen mit ihren eigenen Problemen ernst genommen. Die Gruppen sind klein. Deshalb können die Schulungsleiter zusammen mit den Betroffenen immer wieder auf die aktuellen Fragen eingehen.

Wege zum selbstverantwortlichen Handeln

Zum Leiterteam gehören ein Arzt, ein Physiotherapeut und ein Psychologe. Der Kurs vermittelt praktische Informationen zu verschiedenen Aspekten.

  • Krankheitsbild, Krankheitsursachen, Diagnose
  • Bechterew-Gymnastik
  • Schmerz und Schmerzbewältigung
  • Medikamentöse und operative Behandlungsmöglichkeiten
  • Verhalten im Alltag
  • Alltags- und Krankheitsbewältigung

Der Kurs zeigt auch Wege auf, wie man sich selbst in den therapeutischen Prozess einbringen kann. Das Programm lässt viel Spielraum für den Erfahrungsaustausch untereinander.

Die SVMB führt die Patientenschulungen jeweils in drei Modulen durch. Diese findet in der Geschäftsstelle in Zürich Oerlikon statt.

Auskünfte und Anmeldung:Schweizerische Vereinigung Morbus Bechterew, Leutschenbachstrasse 45, 8050 Zürich, Tel. 044 272 78 66, Fax 044 272 78 75. So erreichen Sie uns per EMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!